- Bildquelle: Instagram/greysabc © Instagram/greysabc

Es ist mal wieder so weit: Dinner-Time bei "Grey's Anatomy". Die perfekte Gelegenheit für ein neues Drama in Staffel 13 oder nicht? Schließlich gab es bereits einige Dinner-Vorgänger, die nicht gerade unproblematisch abliefen. Unvergessen beispielsweise das Abendessen aus Season 12, bei dem plötzlich Penny alias Samantha Sloyan (38) auftauchte. Die trug eine Mitschuld am Tod von Derek, verkörpert durch Patrick Dempsey (51). Diese unerfreuliche Überraschung schlug vor allem Dereks Witwe Meredith aka Ellen Pompeo (47) auf die Stimmung – das Dinner war ruiniert.

Wird sich eine ähnliche Situation in Staffel 13 von "Grey's Anatomy" wiederholen? Möglich wäre es, denn es steht erneut eine Dinner-Party an. Wie die aktuelle Promo der neusten Folge zu erkennen gibt, werden Mama Pierce, Tochter Maggie, Meredith, Richard, Arizona, Amelia und Jackson mit von der Partie sein. Zwar lachen alle auf dem Bild, allerdings muss das nichts bedeuten. Schließlich könnte das nur die berühmte Ruhe vor dem Sturm sein. Probleme gibt es jedenfalls genug.

Achtung, Spoiler! Maggies Mutter ist schwer erkrankt und es ist nicht klar, wie lange sie noch leben wird. Auch Amelia leidet im Moment, denn sie trennte sich kürzlich mal wieder von ihrer großen Liebe Owen. In dem kurzen "Grey's Anatomy"-Teaser heißt es dementsprechend: "Als sich der Gesundheitszustand von Meggies Mutter verschlechtert, sind sich die Ärzte uneinig darüber, wie sie sie weiter behandeln sollen. Währenddessen setzt sich Richard mit Bailys Betrug auseinander." Für einen Streit gibt es also jede Menge Potenzial, bleibt abzuwarten, ob es wirklich zum Eklat kommt oder ob das Dinner in Staffel 13 ausnahmsweise ohne Komplikationen verläuft.