Teilen
Stars

Echo Verleihung 2018: Die sexy Kleider von Helene Fischer & Co.

13.04.2018 • 12:30

Beim Echo 2018 drehte sich natürlich in erster Linie alles um Musik. Auch heiße Outfits durften dabei aber nicht fehlen. Wir zeigen euch die sexy Kleider von Helene Fischer, Sarah Lombardi, Rita Ora & Co.

Wenn der deutsche Musikpreis "Echo"  ruft, lassen sich deutsche und internationale Stars nicht lange bitten. Zur 27. Echo-Preisverleihung am 12. April 2018 in Berlin kamen unter anderem Helene Fischer, Sarah Lombardi, Rita Ora, Shawn Mendes, Luis Fonsi und viele weitere Prominente.
Mit ihren Kleidern zogen vor allem die weiblichen Star-Gäste auf dem Roten Teppich viele bewundernde Blicke auf sich.

Echo 2018: Helene Fischer verzauberte im goldenen Mini-Kleid

In einem goldenen Fransenkleid wurde Helene Fischer wie gewohnt zum Hingucker. Unter dem Mini-Kleid der "Atemlos"-Sängerin blitzte im Ausschnitt immer wieder ein goldener BH hervor. Unter anderem auch bei ihrem heißen Auftritt mit "Despacito"-Sänger Luis Fonsi! Mit dem puerto-ricanischen Musiker sang Helene Luis' Hit "Échame la culpa" – auf Spanisch.

Sarah Lombardi zeigte sich im schwarzen Cut-out-Kleid beim Echo

Sarah Lombardi entschied sich dagegen für einen eher eleganten Look. Sie erschien in einem raffiniert geschnittenen schwarzen Midi-Kleid, das durch sexy Cut-outs unter der Brust und in Höhe der Rippen sowie einem One-Shoulder-Träger bestach.

Da wurde die neue Frisur der Sängerin fast zur Nebensache. Sarah Lombardi hat sich kürzlich ihre langen Haaren abgeschnitten.

Rita Ora präsentiert sich in Versace-Robe mit langer Schleppe

Rita Ora trug auf dem Roten Teppich des Echo 2018 eine grüne Robe von Versace. Ein XXL-Beinschlitz sowie ein XXL-Ausschnitt verliehen dem Kleid eine extra Portion Sexyness. Die "Anywhere"-Sängerin ließ ihr nacktes Bein hervorblitzen und auch ihr Dekolleté wurde zum Blickfang.

Neugierig geworden? Die sexy Kleider beim Echo 2018 von Helene Fischer, Sarah Lombardi und Rita Ora zeigen wir euch oben im Video.

Das könnte euch auch interessieren:
Echo: Nach Skandal wird der Musikpreis abgeschafft