- Bildquelle: 2018 FOX AND ITS RELATED ENTITIES.  ALL RIGHTS RESERVED © 2018 FOX AND ITS RELATED ENTITIES. ALL RIGHTS RESERVED

The Truth Is Out There: Kurz nach dem US-Start bietet ProSieben den Fans der Kultserie "Akte X" das heißersehnte Wiedersehen mit dem ungleichen Ermittler-Duo Dana Scully (Gillian Anderson) und Fox Mulder (David Duchovny). Und obwohl es immer noch eine Menge Verschwörungen um UFOs und dunkle Phänomene für die beiden aufzuklären gibt, ist die Frage aller Fragen eine andere: Bringt die elfte Staffel den schmerzlichen Abschied von Agent Scully? Gillian Anderson erklärte vor einigen Tagen, dass sie ihre Paraderolle für immer an den Nagel hängen will …

Das erwartet euch in der elften Staffel

Scully (Gillian Anderson) wacht nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus auf. Sie erkennt, dass sie während ihrer Ohnmacht eine grauenvolle Vision der nahen Zukunft hatte: Der „Raucher“ (William B. Davis) ist noch am Leben und will Mulder (David Duchovny) töten, während der von ihm freigesetzte Spartan Virus die gesamte Menschheit bedroht. Scully spürt, dass ihr eigener Sohn William der Schlüssel zur Aufdeckung der Verschwörung ist. Doch Scully weiß nicht, wo sich dieser seit seiner Adoption befindet. Und auch ihre Feinde sind auf der Suche nach dem Jungen …

Synchronisation im Sauseschritt

Mit einem Vorlauf von nur ca. sechs Wochen entstand die deutsche Synchronfassung. Wie schon in Staffel 10 leihen u.a. die Sprecher Franziska Pigulla ("Scully"), Sven Gerhardt ("Mulder") und Dieter Memel ("Skinner") den Hauptdarstellern ihre Stimmen für die deutsche Fassung.

Kultserie, Vorreiter und Dauerbrenner

Mit bisher 208 Episoden etablierte sich "Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI" seit 1993 in zehn Staffeln als eine der am längsten laufenden Science-Fiction-Serien. Creator Chris Carter definierte mit seinen Ideen praktisch das Genre der modernen Mystery-Serien. Die Kombination aus Science-Fiction, einer Prise Horror und Verschwörungsthriller war derartig erfolgreich, dass es seine beiden Hauptdarsteller zu Mega-Stars machte und einen regelrechten Hype auslöste. Produktionen wie "Fringe", "X-Factor" oder aber auch augenzwinkernde Kinohits wie "Men In Black" sind ohne Mulder und Scully nicht denkbar.

Serien - News