taff

The Stanley: Urlauber schießt mysteriöses Foto im Horror-Hotel

14.06.2018 • 12:31

Ein User aus Texas postete auf Instagram ein unheimliches Bild aus dem Stanley Hotel. Im Jahr 1973 war der weltberühmte Stephen King Gast in dem Hotel. Dort kam ihm die Idee zum Roman "The Shining".

Bereits 2016 machte ein Instagram-User ein Bild im berühmt-berüchtigten Stanley Hotel. Zu sehen ist darauf die Treppe im Foyer. Laut den Angaben des Hotel-Gastes befand sich zum Zeitpunkt der Aufnahme keine Person am oberen Ende der Treppe. "Ich glaube ich habe einen Geist im Stanley Hotel fotografiert", kommentiert der Fotograf die Aufnahme.

Oben im Video zeigen wir dir das Bild des vermeintlichen Geists.

Stephen King verbrachte eine Nacht im Stanley

Um das historische Anwesen im Bundesstaat Colorado ranken sich zahlreiche Mythen und Schauergeschichten. Unter anderem sollen dort Geister ihr Unwesen treiben. Nicht ganz unschuldig am Grusel-Ruf des Stanley Hotels: Horror-Autor Stephen King.

Der Autor übernachtete 1973 selbst eine Nacht in dem Hotel. Dort sollen ihm selbst unheimliche Dinge passiert sein. Was genau hat King zwar nie erzählt. Dennoch soll ihn das Erlebte zu seinem Horror-Thriller "Shining" inspiriert haben.

Zimmer 217: Hier schlief Stephen King

"Du musst mir versprechen, dass du dort nicht hineingehst – das Zimmer musst du meiden." (Stephen King, "Shining", 1977) Diese Textzeile ist wohl allen noch ein Begriff, die den Film "Shining" gesehen haben. Was nur wenige wissen: Auch der Horror-Autor übernachtete 1973 in Zimmer 217 – nach wie vor die beste Suite, die das Hotel zu bieten hat.

Laut "welt.de" soll King nur sieben Tagen später bereits das Grundgerüst seines Bestsellers "Shining" fertiggestellt haben. Eins ist klar: Was auch immer der gebürtige US-Amerikaner in dem Zimmer 217 des Stanley-Hotels erlebt haben mag, es hat einen bleibenden Eindruck bei dem damals 26-Jährigen hinterlassen.

Darum geht es in "Shining"

Die Hauptrolle in dem Horror-Klassiker spielt Jack Nicholson. Als alkoholkranker Schriftsteller Jack Torrance beschließt er, zusammen mit seiner Familie ein zugeschneites Hotel zu bewachen. Doch das Hotel ergreift schnell Besitz von Torrance. Er verliert nach und nach den Verstand.